Strukturierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungStruk-tu-rie-rung
Wortzerlegungstrukturieren-ung
Wortbildung mit ›Strukturierung‹ als Letztglied: ↗Neustrukturierung
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
das Strukturieren
b)
das Vorhandensein einer Struktur

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alltag Finanzierung Inhalt Klang Material Planung Portfolio Stoff Studium Tagesablauf Vermögen Wahrnehmung bedürfen ermöglichen fein formal hierarchisch inhaltlich inner intern klanglich klar kognitiv optimal präzis rhythmisch räumlich sinnvoll zeitlich übersichtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Strukturierung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie Rhythmus ja letztlich nur eine Struktur von Zeit bedeutet, geht es hier um die Strukturierung von Raum.
Süddeutsche Zeitung, 21.03.2000
Das Programm kommt fast ohne jegliche Strukturierung der Informationen aus.
C't, 1996, Nr. 5
Daraus kann auf die Art und Reihenfolge der internen Strukturierung geschlossen werden.
Brack, Udo B.: Sprache. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 29002
Der Weg zu diesem Ziel wird für die politischen Parteien nicht leichter sein als für die Regierungen bei der Strukturierung der Gemeinschaft.
Neue Rundschau, 1971, Nr. 3, Bd. 82
Der I. bestimmt seine funktionsgeprägte Struktur (Strukturierung) und seine Form, diese wirken aber immer auf ihn zurück.
o. A.: Lexikon der Kunst - I. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 6544
Zitationshilfe
„Strukturierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Strukturierung>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Strukturiertheit
strukturiert
strukturieren
Strukturhilfe
Strukturgewebe
Strukturkommission
Strukturkonzept
Strukturkrise
Strukturmaßnahme
Strukturmerkmal