Strukturkrise, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Strukturkrise · Nominativ Plural: Strukturkrisen
Aussprache 
Worttrennung Struk-tur-kri-se
Wortzerlegung StrukturKrise
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft Krise, die durch einen lange andauernden Rückgang der Nachfrage u. damit der Produktion u. der Arbeitsmöglichkeiten in einer Branche ausgelöst wird

Typische Verbindungen zu ›Strukturkrise‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Strukturkrise‹.

Verwendungsbeispiele für ›Strukturkrise‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für sie ist die Wirtschaft offensichtlich krank, sie steckt in einer Strukturkrise.
Die Zeit, 15.03.2010, Nr. 11
Das Land kommt zudem aus seiner ökonomischen Strukturkrise nicht heraus.
Die Welt, 20.07.1999
Angesichts der Strukturkrise könne man nicht von einer Erhöhung dieser Mittel ausgehen.
Süddeutsche Zeitung, 19.01.1994
Diese Strukturkrise konnte bislang überwiegend zu Lasten der ostdeutschen Anbieter gelöst werden.
konkret, 1993
Mit dem Ende der fordistischen Massenproduktion kam die bis heute anhaltende Strukturkrise.
konkret, 2000 [1998]
Zitationshilfe
„Strukturkrise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Strukturkrise>, abgerufen am 29.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Strukturkonzept
Strukturkommission
Strukturierung
Strukturiertheit
strukturiert
strukturlos
Strukturmaßnahme
Strukturmerkmal
Strukturmodell
Strukturmoment