Struma, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Struma · Nominativ Plural: Strumen
Aussprache
WorttrennungStru-ma (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1976

Bedeutung

Medizin Vergrößerung der menschlichen Schilddrüse, Kropf

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Schilddrüsenvergrößerung  ●  Satthals  veraltet · ↗Kropf  ugs. · Struma  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Schilddrüse  ●  Glandula thyreoidea  fachspr. · Glandula thyroidea  fachspr. · ↗Thyreoidea  fachspr. · Thyroidea  fachspr.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Suite ist zum Hauptquartier der großen Expedition zur Suche nach der "Struma" umfunktioniert worden.
Der Tagesspiegel, 10.08.2000
An "Struma", einer Überproduktion der Schilddrüse, leiden vor allem Mädchen - mehr als viermal so häufig wie Jungen.
Bild, 19.09.2001
Rücksichtslos wird die rechtsseitige große Struma mit ihrem mächtigen in die Brusthöhle reichenden Zapfen im unteren Halsbereich freigelegt.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 15
Selten ist der Übergang eines gewöhnlichen Kropfes in einen Basedowkropf (Struma basedowificata).
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 468
Basileios erschien 1001 und führte entlang der Struma einen Stoß gegen Sofia.
Rubin, Berthold: Byzanz. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 6928
Zitationshilfe
„Struma“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Struma>, abgerufen am 20.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
strullen
Strukturzusammenhang
Strukturwandlung
Strukturwandel
Strukturvertrieb
Strumitis
strumös
Strumpf
Strumpfband
Strümpfchen