Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Strumpfhose, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Strumpf-ho-se
Wortzerlegung Strumpf Hose
Wortbildung  mit ›Strumpfhose‹ als Erstglied: Strumpfhosenzwickel  ·  mit ›Strumpfhose‹ als Letztglied: Feinstrumpfhose · Netzstrumpfhose · Silastikstrumpfhose
eWDG

Bedeutung

Kleidungsstück für Frauen und Kinder, bei dem Strümpfe und Hose ein Ganzes bilden
Beispiel:
eine Strumpfhose aus Bio-Baumwolle

Typische Verbindungen zu ›Strumpfhose‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Strumpfhose‹.

Verwendungsbeispiele für ›Strumpfhose‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings fand man in den verschiedenen Jahrzehnten die Strumpfhose unterschiedlich faszinierend. [Die Zeit, 30.07.2012, Nr. 31]
Und eine Strumpfhose ist bei Temperaturen von mehr als 30 Grad ziemlich lästig. [Die Zeit, 26.07.2012 (online)]
Als sie sich wieder setzt, sieht man den verstärkten Teil ihrer Strumpfhose. [Die Zeit, 07.03.2011, Nr. 10]
Rund eine Tonne Staub verfängt sich im halben Jahr in den „Strumpfhosen“. [Die Zeit, 06.04.1984, Nr. 15]
Die 18 bis 65 Jahre alten Models werden dabei lediglich durchsichtige Strumpfhosen tragen. [Die Welt, 08.04.2005]
Zitationshilfe
„Strumpfhose“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Strumpfhose>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Strumpfhaltergürtel
Strumpfhalter
Strumpffabrik
Strumpfband
Strumpf
Strumpfhosenzwickel
Strumpfmaske
Strumpfnaht
Strumpfsocke
Strumpfsohle