Stubbe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungStub-be (computergeneriert)
DWDS-Verweisartikel, 2015

Bedeutung

Synonym zu Stubben
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Stubbe · Stubben
Stubbe f. Stubben m. ‘Baumstumpf’, nach mnd. stubbe m. ‘Baumstumpf’ zu Anfang des 19. Jhs. in der Literatursprache; das Endungs-n der mask. Form entstammt den flektierten Kasus. Dazu mnl. stubbe, stobbe, aengl. stub(b) neben (mit anderer Stammbildung) styb, engl. stub, anord. stubbi neben stubbr, schwed. stubbe und außergerm. aind. túmpati, tupáti, tṓpati ‘verletzt’, pra-stumpati ‘stößt mit den Hörnern’, griech. týptein (τύπτειν) ‘mit einer Waffe, einem Stock u. dgl. stoßen, stechen, schlagen’, lat. stupēre ‘starr, unbeweglich, verblüfft, betäubt sein’, russ.-kslaw. tъpъtъ ‘pochen’, russ. tópot (топот) ‘das Stampfen’, so daß von ie. *(s)teup- ‘stoßen, Stock, Stumpf’, einer Labialerweiterung der unter ↗stoßen (s. d.) angegebenen Wurzel ie. *(s)teu- ‘stoßen, schlagen’, ausgegangen werden kann.

Thesaurus

Synonymgruppe
(der) Stubben (Baumstumpf) · (die) Stubbe (Baumstumpf) · ↗Stumpen · ↗Stumpf

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Reizend ist es, bei den Stubbes zu Gast zu sein.
Süddeutsche Zeitung, 20.11.1999
Die Stubbes sind sehr innig und sehr ehrlich miteinander, so sind wir auch.
Der Tagesspiegel, 14.12.2003
Ich mache darauf aufmerksam, daß der Herr Zeuge mit Stubbe über die Angelegenheit gesprochen hat.
Friedländer, Hugo: Der Brand der Neustettiner Synagoge vor den Schwurgerichten zu Köslin und Konitz. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 24694
Der Wagen des Schwarzhändlers Nikolaus Wanja Stubbe stand in der Garage und selbstverständlich zu meiner Verfügung.
Hilsenrath, Edgar: Der Nazi & der Friseur, Köln: Literar. Verl. Braun 1977, S. 180
Unter dem ersten Präsidenten Hans Stubbe wurden verschiedene Richtungen der agrarwissenschaftlichen Forschung erweitert und komplettiert, so z.B. in den Bereichen Landmaschinenbau, Agrarökonomik und Landbau.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - A. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 7368
Zitationshilfe
„Stubbe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stubbe>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stuartkragen
Stuarthaube
Stuart
Strychnin
Struz
Stubben
Stübchen
Stube
Stubenälteste
Stubenarbeit