Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Studentin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Studentin · Nominativ Plural: Studentinnen
Aussprache 
Worttrennung Stu-den-tin
Wortzerlegung Student -in1
Wortbildung  mit ›Studentin‹ als Erstglied: Studentinnenverbindung
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A2.

Typische Verbindungen zu ›Studentin‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Studentin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Studentin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Meine Studentinnen hatten mir beigebracht, daß man frauenfeindlich sein konnte, ohne es zu wissen. [Riedel, Susanne: Eine Frau aus Amerika, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 199]
Und mit wehmütigem Neid sah sie die eben immatrikulierten Studentinnen ins Kolleg gehen. [Frapan, Ilse: Arbeit. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1903], S. 5388]
Eine Gruppe russischer Studentinnen, an denen ich vorüber mußte, klatschte stürmisch. [Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 1530]
Was nachher passiert, da hat die Studentin heute noch keine fixen Pläne, da will sie flexibel sein. [Die Zeit, 06.04.2000, Nr. 15]
Auf diese Weise hat er in den letzten Monaten 28 Studentinnen gewonnen. [Die Zeit, 29.10.1998, Nr. 45]
Zitationshilfe
„Studentin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Studentin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Studentika
Studentenzirkel
Studentenzeitung
Studentenzeit
Studentenwohnheim
Studentinnenverbindung
Studi
Studie
Studienabbrecher
Studienabbrecherin