Studentin, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Stu-den-tin
Wortzerlegung Student-in
Wortbildung  mit ›Studentin‹ als Erstglied: ↗Studentinnenverbindung

Typische Verbindungen zu ›Studentin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Studentin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Studentin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die meisten ihrer Studentinnen leben nicht mehr im Iran.
Die Welt, 20.08.2005
Meine Studentinnen hatten mir beigebracht, daß man frauenfeindlich sein konnte, ohne es zu wissen.
Riedel, Susanne: Eine Frau aus Amerika, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 199
Auch andere waren inzwischen auf die selbstbewusste Studentin aufmerksam geworden.
Der Tagesspiegel, 12.07.2002
Eine Gruppe russischer Studentinnen, an denen ich vorüber mußte, klatschte stürmisch.
Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 1530
Und mit wehmütigem Neid sah sie die eben immatrikulierten Studentinnen ins Kolleg gehen.
Frapan, Ilse: Arbeit. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1903], S. 5388
Zitationshilfe
„Studentin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Studentin>, abgerufen am 10.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Studentika
Studentenzirkel
Studentenzeitung
Studentenzeit
Studentenwohnheim
Studentinnenverbindung
studentisch
Studi
Studie
Studienabbrecher