Studi, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Studis · Nominativ Plural: Studis
Worttrennung Stu-di
GrundformenStudierende, Student
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

umgangssprachlich entsprechend der Bedeutung von Studierende
Beispiele:
In Nantes sorgte ein großes Polizeiaufgebot dafür, dass die Studis einzeln an ihre Sitzplätze für die Abschlussexamen gebracht wurden und sich nicht zu größeren Gruppen zusammenschließen konnten. [jetzt-Magazin (SZ), 18.05.2018]
Besonders freut [ihn] […], dass die Dresdener, viele von ihnen unmittelbare Nachbarn, die Mehrzahl der Gäste stellen. »Vom Studi bis zum Rentner ist alles dabei.« [Welt am Sonntag, 02.12.2012, Nr. 49]
»Die heutigen Studis werden den Fehler der 68er nicht wiederholen, die eigenen Interessen dadurch zu verschleiern, daß sie sich unterwürfig anderen Lohnabhängigen (als dem eigentlichen ›historischen Subjekt‹) als Wasserträger oder größenwahnsinnig als intellektuelle Avantgarde andienen«. [konkret, 2000 [1990]]
Über zwei Stunden dauert es, bis auch der letzte Studi den Hörsaal durch die »Stimmenschleusen« verlassen hat. […] Jeder Abstimmungsberechtigte muß seinen Studentenausweis vorlegen. [die tageszeitung, 18.01.1989]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(eine) Studierende  gendergerecht, Hauptform · Student  Hauptform · Studierender  gendergerecht, Hauptform · stud.  Abkürzung · Studi  ugs. · Studiker  ugs., ironisch · Studiosus  ugs. · armer Student (oft ironisch)  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Zitationshilfe
„Studi“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Studi>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Studentinnenverbindung
Studentin
Studentika
Studentenzirkel
Studentenzeitung
Studie
Studienabbrecher
Studienabbrecherin
Studienabschluss
Studienanfänger