Studienaufenthalt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Stu-di-en-auf-ent-halt
Wortzerlegung  Studium Aufenthalt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

längerer Aufenthalt an einem Ort, besonders im Ausland, um dort zu studieren, seine Kenntnisse (in einem Bereich) zu vervollkommnen

Typische Verbindungen zu ›Studienaufenthalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Studienaufenthalt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Studienaufenthalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er lebte damals im Rahmen eines Studienaufenthalts zwei Monate in Ägypten.
Süddeutsche Zeitung, 07.11.2002
Während eines Studienaufenthaltes in Wien 1925 sammelte er Material für seine Diss.
Eller, Rudolf: Schultz. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 28499
Zur Reputation des leitenden Arztes gehört bei uns ein Studienaufenthalt im Ausland.
Die Zeit, 07.12.1990, Nr. 50
Daneben gibt es Studienaufenthalte von Einzelpersonen aus befreundeten ausländischen Organisationen.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - A. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 1066
Ein mehrmonatiger Studienaufenthalt 1923 auf dem Athos prägte seine Kunstauffassungen entscheidend und endgültig.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 3402
Zitationshilfe
„Studienaufenthalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Studienaufenthalt>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Studienassessor
Studienarbeit
Studienanstalt
Studienangebot
Studienanfänger
Studienausgabe
Studienbedingung
Studienbeginn
Studienbeihilfe
Studienberater