Studienplatz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungStu-di-en-platz (computergeneriert)
WortzerlegungStudiumPlatz
eWDG, 1976

Bedeutung

Platz, Stelle für ein Universitätsstudium
Beispiel:
die Zahl der Studienplätze ist zu niedrig

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abbau Abiturient Auswahlgespräch Betriebswirtschaftslehre Bewerber Bewerbung Fach Fachhochschule Hochschulpakt Humanmedizin Medizin Stipendium Studiengang Vergabe Vergabestelle Wartezeit Wintersemester ZVS Zahnmedizin Zentralstelle Zielzahl Zulassungsbeschränkung Zuweisung begehrt bewerben ergattern finanziert flächenbezogen vergeben zulassungsbeschränkt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Studienplatz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch in diesem Jahr haben sich auf die 300 Studienplätze doppelt so viele Bewerber gemeldet.
Bild, 08.12.2003
Ich war nicht so privilegiert, dass es klar war, ich kriege den Studienplatz.
Der Tagesspiegel, 11.04.2002
Einst gab es für jeden Studienplatz fünf Bewerber, heute sind es nur noch zwei.
o. A. [kit]: Medizinertest. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1996]
Auch die Studienplätze der Theologie, die in gleicher Zahl sowohl an kirchlichen als auch an staatlichen Hochschulen vorhanden sind, erleben einen wahren Run.
Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 147
Es gelang ihm, sie bei sich festzuhalten mit dem üblichen Gespräch über Studienplätze und Berufsaussichten.
Wellershoff, Dieter: Die Sirene, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1980, S. 72
Zitationshilfe
„Studienplatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Studienplatz>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Studienplan
Studienort
Studienorganisation
Studienordnung
Studienobjekt
Studienprofessor
Studienprogramm
Studienrat
Studienreferendar
Studienreform