Studierzimmer, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungStu-dier-zim-mer
WortzerlegungstudierenZimmer
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Arbeitszimmer eines Wissenschaftlers, einer Wissenschaftlerin

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bibliothek Faust zurückziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Studierzimmer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einer für die weitere Handlung entscheidenden Szene sieht man ihn in seinem Studierzimmer sitzen.
Süddeutsche Zeitung, 26.06.2004
Wenn ich abends komme, verschwinde ich in meinem Studierzimmer, und wenn ich frei habe, bin ich auch verschwunden.
Die Zeit, 09.08.1974, Nr. 33
Als er nach Hause kam, durchmaß er länger als eine halbe Stunde mit großen Schritten sein Studierzimmer.
Wassermann, Jakob: Caspar Hauser, Berlin: Aufbau-Verl. 1987 [1908], S. 11
Er war unempfänglich und schritt während der Vorträge in seinem Studierzimmer schweigend auf und ab.
Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Erinnerungen 1848-1914. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 3007
Kathi sprang auf, lief durch den Salon und von da in des Professors Studierzimmer.
Meisel-Hess, Grete: Die Intellektuellen. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 10964
Zitationshilfe
„Studierzimmer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Studierzimmer>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
studiert
Studierstube
Studierlampe
Studierfähigkeit
studierfähig
Studiker
Studio
Studio-Session
Studioaufführung
Studioaufnahme