Stuhlpolster, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungStuhl-pols-ter (computergeneriert)
WortzerlegungStuhl1Polster

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Professor für angewandte Aerodynamik sinkt auf das samtene Stuhlpolster.
Die Zeit, 04.06.2007, Nr. 23
Stoffe von Stuhlpolstern müssen wegen der strammen Spannung mehr aushalten als die von Polstermöbeln.
Der Tagesspiegel, 21.09.2002
Der Stoff der Vorhänge wiederholt sich in den Bezügen der Stuhlpolster.
o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 177
Die Bettdecken, Sofakissen, Teppiche, Hausschuhe in ihrem Haus waren aus Pelz, die Stuhlpolster in der Küche, sogar die Topflappen.
Müller, Herta: Herztier, Reinbek: Rowohlt 1994, S. 184
Zitationshilfe
„Stuhlpolster“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stuhlpolster>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stuhlnagel
Stuhllehne
Stuhlkissen
Stuhlkante
Stuhlinkontinenz
Stuhlreihe
Stuhlrücken
Stuhlschlitten
Stuhlsitz
Stuhlträgheit