Stuhlreihe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungStuhl-rei-he (computergeneriert)
WortzerlegungStuhl1Reihe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bühne Gang Parkett Podest Publikum Saal Sitz Wand Zuschauerraum aufbauen aufgestellt aufstellen bahnen besetzen besetzt blicken dringen drängen eng erst füllen hinter leer sitzen tanzen vorder zwängen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stuhlreihe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die meisten der 64 Frauen, um die es geht, sitzen bereits in einer der Stuhlreihen.
Die Zeit, 21.06.2010, Nr. 25
Mancher erinnert sich noch: 1991 waren Teile der Decke auf die vorderen Stuhlreihen heruntergeknallt.
Der Tagesspiegel, 02.04.1999
Ich stand auf und zwängte mich durch die Stuhlreihen, am dichtbesetzten Tisch der Presse vorbei.
Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 1530
Dazu gehörte ein Haus mit feuerroten feierlichen Teppichen, mit gepolsterten Stuhlreihen, mit nicht allzu oft erschwinglichem, hohem Eintrittsgeld.
Kriegk, Otto: Der deutsche Film im Spiegel der Ufa, Berlin: Ufa-Buchverl. 1943, S. 448
Vor der Rednertribüne sollten mehrere Stuhlreihen stehen, für die Kranken und ihre Begleiter.
Pausewang, Gudrun: Die Wolke, Ravensburg: Maier 1989 [1987], S. 130
Zitationshilfe
„Stuhlreihe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stuhlreihe>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stuhlpolster
Stuhlnagel
Stuhllehne
Stuhlkissen
Stuhlkante
Stuhlrücken
Stuhlschlitten
Stuhlsitz
Stuhlträgheit
Stuhluntersuchung