Stummelflügel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungStum-mel-flü-gel
WortzerlegungStummelFlügel1
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
gestutzter Flügel eines Vogels
2.
besonders kurze Tragfläche eines Flugzeuges

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unterstützt durch den Auftrieb ihrer flatternden Stummelflügel laufen sie senkrecht einen Baum hinauf.
Der Tagesspiegel, 23.01.2003
Er hat kurze Stummelflügel mit einer Spannweite von sieben Metern.
Die Welt, 01.03.1999
Mit den für die Körperfülle unzulänglichen Stummelflügeln kann er nicht fliegen.
Die Zeit, 10.06.1998, Nr. 25
Das knapp über den Wellen fliegende, merkwürdig aussehende Objekt mit Stummelflügeln und Heckflossen schien von seinem Kurs abgekommen zu sein.
Der Spiegel, 12.10.1981
Das nicht explodierte dritte Geschoß ist etwa 35 Zentimeter lang, hat einen Durchmesser von fünf Zentimetern und ist mit vier Stummelflügeln versehen.
Süddeutsche Zeitung, 04.02.1998
Zitationshilfe
„Stummelflügel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stummelflügel>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stummelbeine
Stummelbein
Stummel
Stumme
stumm
Stummelfuß
Stummelfüßer
stümmeln
Stummelpfeife
Stummelrute