Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Stuntfrau, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Stuntfrau · Nominativ Plural: Stuntfrauen
Aussprache 
Worttrennung Stunt-frau
Wortzerlegung Stunt Frau
Wahrig und DWDS

Bedeutung

Film Frau, die in besonders gefährlichen oder hohes akrobatisches Können erfordernden Filmszenen als Ersatz für eine Schauspielerin eingesetzt wird
Synonym zu Stuntwoman
Beispiele:
Für die letzte Szene sprang eine Stuntfrau ein. [Der Spiegel, 04.02.2011 (online)]
Seit einigen Jahren war er mit dem deutschen Model Miriam Höller liiert, die als Stuntfrau arbeitet und sich kürzlich bei einem Einsatz beide Beine gebrochen hatte. [Neue Zürcher Zeitung, 09.09.2016]
[…] dadurch, dass sie den Stunt‑Beruf durch ihre Familie kannte, entschloss sie sich […], zum Stunt zu gehen und arbeitet […] schon sechs Jahre als erfolgreiche Stuntfrau. [Frankfurter Rundschau, 22.12.1999]
Viermal sprang die Stuntfrau von der Mauer in einen darunter aufgespannten Fallschirm, dann war die Einstellung im Kasten. [Die Zeit, 12.08.1999]
Als eine der wenigen Stuntfrauen in Deutschland ist sie in der Filmbranche sehr gefragt. [Der Tagesspiegel, 21.05.1999]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Stuntfrau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stuntfrau>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stunt
Stunk
Stundungsfrist
Stundung
Stundenziel
Stuntgirl
Stuntman
Stuntwoman
Stupa
Stupf