Stuntman, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungStunt-man (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Film Mann, der sich auf Stunts spezialisiert hat u. in entsprechenden Filmszenen anstelle des eigentlichen Darstellers eingesetzt wird
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Stunt · Stuntman
Stunt m. ‘gewagtes Kunststück, gedoubelte Filmszene’, Übernahme (20. Jh.) von gleichbed. amerik.-engl. stunt, engl. (umgangssprachlich) ‘Schau-, Bravour-, Glanzstück’. Herkunft unbekannt. Stuntman m. ‘Double’ (für gefährliche Filmszenen), amerik.-engl. stunt man.

Thesaurus

Synonymgruppe
Sensationsdarsteller  ●  ↗Kaskadeur  veraltend · Stunt-Double  engl. · Stuntman  engl.
Oberbegriffe
  • Double · Ersatzdarsteller

Typische Verbindungen
computergeneriert

Rennfahrer Schauspieler berühmt brennend ehemalig engagieren erfahren professionell springen verletzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stuntman‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus 50 Metern Höhe springt dort ein Stuntman in die Tiefe.
Die Welt, 05.09.2003
Die zwei Stuntmen hat er im März 2001 als Killer zu gewinnen versucht.
Süddeutsche Zeitung, 29.04.2002
Der Stuntman fährt im ersten Gang mit heulendem Motor an und beschleunigt dann noch.
Die Zeit, 19.03.1993, Nr. 12
Und niemand bemerkt, daß sie bei der vorherigen Flucht gegen einen Stuntman ausgetauscht wird.
Bild, 19.06.1998
Bei gefährlichen Szenen übernimmt ein Stuntman die Rolle eines Schauspielers.
o. A. [der]: Stuntman. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1981]
Zitationshilfe
„Stuntman“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stuntman>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stuntgirl
Stuntfrau
Stunt
Stunk
Stundungsfrist
Stuntwoman
Stupa
stupend
Stupf
stupfen