Sturm und Drang

Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Literaturwissenschaft gegen die einseitig verstandesmäßige Haltung der Aufklärung revoltierende, durch Gefühlsüberschwang, Naturgefühl u. Freiheitsgefühl gekennzeichnete literarische Strömung in Deutschland von etwa 1767 bis 1785

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Geniezeit · Sturm und Drang
Oberbegriffe
Zitationshilfe
„Sturm und Drang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sturm und Drang>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sturm
Sturkopf
Sturheit
stur
stupsnasig
Sturm-und-Drang-Periode
Sturm-und-Drang-Zeit
Sturmabteilung
Sturmangriff
Sturmball