Stutenmilch, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache  [ˈʃtuːtn̩ˌmɪlç]
Worttrennung Stu-ten-milch
Wortzerlegung StuteMilch
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
Kumys ist ein Getränk aus vergorener Stutenmilch

Typische Verbindungen zu ›Stutenmilch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

badenBeispielsätze anzeigen frischBeispielsätze anzeigen gegorenBeispielsätze anzeigen trinkenBeispielsätze anzeigen vergorenBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stutenmilch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stutenmilch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den obligatorischen Tee für die Gäste gießt sie frische Stutenmilch.
Süddeutsche Zeitung, 05.11.1996
Anschließend feiern die Spieler mit einer Mischung aus Wodka und frischer Stutenmilch.
Bild, 13.08.2003
Die fermentierte Stutenmilch sieht aus wie Latex und schmeckt nach Kefir.
Die Welt, 22.07.2003
Gern spült man die Speise mit vergorener Stutenmilch vom Pferd oder Kamel hinunter.
Die Zeit, 13.11.1998, Nr. 47
Zu den Besonderheiten des Vital- und Beautyzentrums im "Arkona" gehört das Kleopatrabad mit original Rügener Stutenmilch und das größte Thalasso-Zentrum des Ostseeraums.
Bild, 06.03.2000
Zitationshilfe
„Stutenmilch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stutenmilch>, abgerufen am 19.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stutenbissigkeit
stutenbissig
Stutenbiss
Stuten
Stute
Stutenzucht
Stutfohlen
Stütz
Stützapparat
Stützbalken