Subjektivität, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSub-jek-ti-vi-tät (computergeneriert)
Grundformsubjektiv
Wortbildung mit ›Subjektivität‹ als Letztglied: ↗Völkerrechtssubjektivität
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
(besonders) Philosophie subjektives Wesen (einer Sache), das Subjektivsein
2.
bildungssprachlich subjektive Haltung; das Subjektivsein
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Subjekt · subjektiv · Subjektivismus · subjektivistisch · Subjektivität
Subjekt n. ‘das Zugrundegelegte, Untergeordnete, Abhängige, Substanz, (Roh)stoff’ (1. Hälfte 16. Jh.), ‘Gegenstand der Erkenntnis, zugrundeliegender Begriff in einem Urteil’ (Ende 16. Jh.), in Kunst und Literatur ‘Gegenstand, Thema, Motiv’ (s. auch ↗Sujet), in der Grammatik ‘Träger der Aussage, Satzgegenstand’ (Mitte 18. Jh.), in der Kanzleisprache ‘Person in abhängiger, untergeordneter Position’ (17. Jh.; später ‘anrüchige Person’, 19. Jh.), in der Philosophie (Kant) ‘mit Bewußtsein begabtes, erkennendes, handelndes Wesen, Ich, Individuum’ (18. Jh.), entlehnt aus spätlat. subiectum ‘das Daruntergelegte, Substanz, ursprünglich Gegebenes, grammatischer Satzgegenstand’, mlat. ‘Begriff, Gegenstand’, Substantivierung des neutralen Part. Perf. von lat. subicere ‘unter oder an etw. werfen, legen, setzen, stellen, fügen, unterlegen, unterbreiten, unterwerfen’, zu lat. iacere ‘werfen’. Die Anwendung des Ausdrucks auf Personen ist vorgeprägt in lat. subiectī m. (Plur.) ‘die Unterworfenen, die Untertanen’ (mlat. auch der Sing. subiectus), doch zeigt das Dt. auch in diesem Falle das sonst übliche neutrale Genus. subjektiv Adj. ‘das Subjekt betreffend, von ihm abhängig, ausgehend, auf das Subjekt bezogen, persönlich, individuell bedingt’ (18. Jh.), danach auch ‘einseitig, willkürlich, abwertend’, vgl. lat. subiectīvus ‘hinzugefügt, nachgesetzt, zum Subjekt gehörig’. Subjektivismus m. philosophische Richtung, Denk- und Verhaltensweise, die das Subjektive überbewertet und das Objektive vernachlässigt, allgemein ‘Ichbezogenheit’ (1. Hälfte 19. Jh.), gelehrte Bildung zu subjektiv. subjektivistisch Adj. ‘den Subjektivismus betreffend, ichbezogen’ (2. Hälfte 19. Jh.). Subjektivität f. ‘Individualität, (nur) vom Subjekt bestimmte Verhaltens- und Handlungsweise, nur persönliche Auffassung, Unsachlichkeit durch Nichtbeachtung des Objektive’ (Ende 18. Jh.).

Typische Verbindungen
computergeneriert

Authentizität Einseitigkeit Entfaltung Höchstmaß Individualität Innerlichkeit Konstitution Metaphysik Objektivität Relativität Sinnesqualität Subjekt Urgeschichte Willkür Zufälligkeit befreit eingestanden freigesetzt gesteigert hemmungslos leistend lyrisch neuzeitlich objektivieren publikumsbezogen radikal schrankenlos transzendental unverstellt äußerst

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Subjektivität‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei wäre gerade hier Subjektivität verlangt, um nachschöpfend sich an einer solchen Größe zu reiben, vielleicht zu messen.
Die Welt, 04.07.2000
Zugleich begann er sich aber für spirituelle Quellen befreiter Subjektivität zu interessieren.
Der Tagesspiegel, 22.03.2000
Auch hierin läßt sich also die "objektive" Wirkung der Subjektivität erkennen.
Hijiya-Kirschnereit, Irmela: Selbstentblößungsrituale, Wiesbaden: Steiner 1981, S. 208
Das Erwachen der Subjektivität in der Literatur haben wir schon kennengelernt.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. III. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 30311
Beides zeugt von seinem Bemühen, starke, oft gesellschaftlich bedeutsame Emotionen mit äußerster Subjektivität auszudrücken.
o. A.: Lexikon der Kunst - V. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 33994
Zitationshilfe
„Subjektivität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Subjektivität>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
subjektivistisch
Subjektivist
Subjektivismus
Subjektivierung
subjektivieren
subjektlos
subjektorientiert
Subjektphilosophie
Subjektposition
Subjektsatz