Substitut, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Substituten · Nominativ Plural: Substituten
Aussprache
WorttrennungSub-sti-tut · Subs-ti-tut
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Substitut‹ als Erstglied: ↗Substitutin
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Berufsbezeichnung   Assistent oder Vertreter eines Abteilungsleiters im Einzelhandel
2.
a)
bildungssprachlich, veraltend Stellvertreter, Ersatzmann
b)
Rechtssprache (Unter)bevollmächtigter
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

substituieren · Substitut
substituieren Vb. ‘ersetzen, austauschen’, entlehnt (16. Jh.) aus lat. substituere (substitūtum) ‘unter etw. stellen, an die Stelle (von jmdn., etw.) setzen’, zu lat. statuere ‘hin-, aufstellen, festsetzen, bestimmen, beschließen’ und ↗sub- (s. d.); weiter zu lat. sistere (statum) ‘hinstellen, hinbringen’, zu lat. stāre ‘stehen’. Substitut m. ‘Ersatzmann, Stellvertreter’, n. ‘Ersatz’ (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Ersatz · ↗Ersatzmittel · Substitut · Substitutionsgut  ●  ↗Surrogat  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen
Jura
Synonymgruppe
Rechtsanwaltsanwärter · ↗Referendar  ●  ↗Konzipient  österr. · Substitut  schweiz.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abteilungsleiter Staatssekretariat Substitut billig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Substitut‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Konsum der Substitute ist zwar legal, aber genauso schädlich.
Süddeutsche Zeitung, 28.11.1996
Sie erscheint derart umstellt vom Substitut ihrer Bilder, daß sie vermeintlich alle eigenständige Würde eingebüßt hat.
Die Zeit, 26.04.1991, Nr. 18
Der Rettungsinseln für ihre geplagten Seelen sind ergo nicht mehr viele und sie klatschen für kein blödes Substitut.
Die Welt, 04.02.2002
Allerdings hat die Technokratie als Substitut für Politik noch ein zweites, ähnlich problematisches Gesicht.
Der Tagesspiegel, 25.04.2004
Als Substitut für genauere Machtmessungen dient die hierarchische Anordnung von formellen Entscheidungskompetenzen, überhaupt der Rückgriff auf Statusordnungen.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 401
Zitationshilfe
„Substitut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Substitut#1>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

Substitut, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Substituts · Nominativ Plural: Substitute
WorttrennungSub-sti-tut · Subs-ti-tut
HerkunftLatein
DWDS-Vollartikel, 2012

Bedeutung

Medizin, Pharmazie Ersatzstoff, Ersatzmittel
Beispiel:
ein Substitut verabreichen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

substituieren · Substitut
substituieren Vb. ‘ersetzen, austauschen’, entlehnt (16. Jh.) aus lat. substituere (substitūtum) ‘unter etw. stellen, an die Stelle (von jmdn., etw.) setzen’, zu lat. statuere ‘hin-, aufstellen, festsetzen, bestimmen, beschließen’ und ↗sub- (s. d.); weiter zu lat. sistere (statum) ‘hinstellen, hinbringen’, zu lat. stāre ‘stehen’. Substitut m. ‘Ersatzmann, Stellvertreter’, n. ‘Ersatz’ (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Ersatz · ↗Ersatzmittel · Substitut · Substitutionsgut  ●  ↗Surrogat  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen
Jura
Synonymgruppe
Rechtsanwaltsanwärter · ↗Referendar  ●  ↗Konzipient  österr. · Substitut  schweiz.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abteilungsleiter Staatssekretariat Substitut billig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Substitut‹.

Zitationshilfe
„Substitut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Substitut#2>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
substituieren
Substituierbarkeit
substituierbar
Substituent
Substanzwert
Substitutin
Substitution
Substitutionalität
Substitutionsmöglichkeit
Substitutionsprobe