Suche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Suche · Nominativ Plural: Suchen
Aussprache
WorttrennungSu-che
Grundformsuchen
Wortbildung mit ›Suche‹ als Erstglied: ↗Suchalgorithmus  ·  mit ›Suche‹ als Letztglied: ↗Arbeitssuche · ↗Bildersuche · ↗Eiersuche · ↗Endlagersuche · ↗Fehlersuche · ↗Futtersuche · ↗Gottsuche · ↗Gralssuche · ↗Identitätssuche · ↗Informationssuche · ↗Jobsuche · ↗Kontaktsuche · ↗Nahrungssuche · ↗Partnersuche · ↗Quartierssuche · ↗Quartiersuche · ↗Schatzsuche · ↗Sinnsuche · ↗Sponsorensuche · ↗Spurensuche · ↗Standortsuche · ↗Stellensuche · ↗Stellungssuche · ↗Stellungsuche · ↗Störungssuche · ↗Talentsuche · ↗Videosuche · ↗Volltextsuche · ↗Wahrheitssuche · ↗Wohnungssuche · ↗Wracksuche · ↗Zimmersuche
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
Grammatik: nur im Singular
entsprechend der Bedeutung von suchen (1)
Beispiele:
eine erfolgreiche, systematische, rastlose, vergebliche, fruchtlose Suche (nach etw.)
die polizeiliche Suche (= Fahndung) nach einem Verbrecher, Vermissten
die Suche nach einem Zimmer, Hotel, einer Unterkunft
Ich sah gespannt ihre Suche mit an, das Abgehen aller Plätze, das Ablesen aller Gesichter [SeghersTransit5,144]
auf der Suche nach etw., jmdm. seinetw., jmdn. suchen
Beispiele:
er ist auf der Suche nach einer Wohnung
auf die Suche gehen
umgangssprachlichsich auf die Suche machen
sich auf die Suche begeben
die Suche nach jmdm., etw. fortsetzen, abbrechen
jmdn. auf die Suche schicken
2.
Jägersprache das Aufspüren von Wild mit Hilfe eines Hundes, besonders bei Niederwild
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

suchen · Suche · Sucher · aussuchen · ausgesucht · besuchen · Besuch · Besucher · ersuchen · untersuchen · Untersuchung · versuchen · Versuch · Versucher · Versuchung
suchen Vb. ‘intensiv finden wollen, nachforschen, erstreben’, jägersprachlich ‘aufspüren’, ahd. suohhen (8. Jh.), mhd. suochen, (md.) sūchen ‘(auf)suchen, erforschen, versuchen, trachten nach, besuchen, nachstellen’, asächs. sōkian ‘(auf)suchen, fordern, klagen’, mnd. sȫken, mnl. soeken, souken, nl. zoeken, afries. sēka, aengl. sēcan ‘suchen, Ausschau halten, erfragen’, engl. to seek, anord. sœkja ‘suchen, angreifen, vor Gericht bringen’, schwed. söka, got. sōkjan ‘suchen’, miþsōkian ‘mit jmdm. streiten’ (germ. *sōkjan) stellt sich wohl, ursprünglich im Sinne von ‘nachspüren, auf etw. losgehen, etw. erstreben’, als Faktitivum ablautend zum starken Verb ahd. sahhan ‘streiten, prozessieren, schelten’, asächs. sakan, aengl. sacan ‘streiten, klagen, leugnen’, got. sakan ‘streiten, schelten, Vorwürfe machen’ (germ. *sakan, s. ↗Sache, wo Weiteres zur Etymologie). Auch als Wort der Jägersprache bedeutet suchen eigentlich ‘auf-, nachspüren’. Suche f. ‘das Suchen, Nachforschung, Fahndung’, ahd. suohha (9. Jh.), mhd. suoche. Sucher m. ‘wer sucht’, ahd. suohhāri (9. Jh.), mhd. suocher ‘Sucher, Erforscher, Angreifer, Verfolger’. aussuchen Vb. ‘auswählen’ (Anfang 15. Jh.), ‘durchsuchen’ (16. Jh.); ausgesucht Part.adj. ‘ausgewählt, vorzüglich, erlesen’ (16. Jh.). besuchen Vb. ‘zu jmdm. (als Gast) hingehen’, ahd. bisuohhen ‘untersuchen, prüfen, (be)fragen, erfahren, versuchen’ (um 1000), mhd. besuochen ‘suchen, aufsuchen, benutzen, feindlich anfallen, besichtigen, durch-, untersuchen’; Besuch m. ‘das Besuchen’ (17. Jh.), später (18. Jh.) ‘Gast’, ahd. bisuoh ‘Versuchung’ (11. Jh.), mhd. besuoch ‘das Recht, einen Ort als Weideplatz zu benutzen, Zinsen von ausgeliehenem Geld, Prüfung’. In festen Wendungen Besuch abstatten, machen, zum (später zu) Besuch gehen, zum (dann zu) Besuch sein (18. Jh.), auf Besuch sein, kommen (19. Jh.); Besucher m. ‘Gast’ (17. Jh.), zuvor ‘Prüfer, Kontrolleur’ (16. Jh.). ersuchen Vb. ‘höflich, dringlich bitten’ (16. Jh.), ahd. irsuohhen (um 800), mhd. ersuochen ‘suchen, begehren, ergründen, untersuchen, heim-, aufsuchen, reizen, erregen’. untersuchen Vb. ‘prüfen, erforschen’ (15. Jh.), ‘wissenschaftlich erforschen’ (17. Jh.); Untersuchung f. ‘Erforschung, Prüfung’ (15. Jh.). versuchen Vb. ‘auf die Probe stellen, probieren’, mhd. versuochen ‘zu erfahren suchen, forschen nach, prüfen, auf die Probe stellen, angreifen’; Versuch m. ‘naturwissenschaftliches Experiment’ (16. Jh.), ‘Probe, Prüfung, Unternehmen’ und (als Wiedergabe von Essay) ‘Abhandlung’ (18. Jh.), ahd. firsuoh ‘Prüfung, Erprobung’ (Hs. 12. Jh.), mhd. versuoch ‘das Streben, Unternehmen, Prüfung, Untersuchung’; Versucher m. ‘wer versucht’, besonders (biblisch, Luther) ‘Verführer, Teufel’, mhd. versuocher ‘wer auf die Probe stellt, Münz-, Weinprobierer, Verführer’; Versuchung f. ‘Aufreizung, Anfechtung zum Bösen’ (im biblischen Sinne), mhd. versuochunge ‘das Prüfen, Probieren, Kosten, Prüfung, Verführung’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Ermittlung · ↗Nachforschung · ↗Recherche · Suche  ●  ↗(das) Retrieval  fachspr., engl.
Unterbegriffe
  • Inverssuche · Rückwärtssuche
  • Provenienzerschließung · Provenienzforschung · Provenienzrecherche
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alternative Ausweg Glück Identität Investor Kompromiß Lösung Mörder Nachfolger Partner Schuldige Sponsor Täter Ursache Vermißte Wahrheit begeben beginnen erfolglos erleichtern erschweren fortsetzen gestalten helfen intensiv schwierig vergeblich verzweifelt weitergehen Überlebende

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Suche‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum anderen bezieht sich die Frage nach dem menschlichen Verhalten auf die Suche nach dem Gelingen des eigenen Lebens.
Die Zeit, 02.09.2013, Nr. 35
Also bleibt nichts, als sich selbst auf die Suche zu begeben.
Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 166
Selten war erotische Kunst von Männern auf der Suche nach einem weiblichen Gegenüber.
konkret, 1983
Vor allem aber war in den deutschsprachigen Ländern eine aktive Bewegung auf der Suche nach neuen Wegen im Entstehen begriffen.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 17617
Einen Sinn hat euer Suchen noch weniger als »das Leben«.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 573
Zitationshilfe
„Suche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Suche>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Suchdienst
Suchbohrung
Suchbild
Suchbewegung
Suchbegriff
Sucheingabe
suchen
Suchende
Sucher
Sucherbild