Sudete, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Sudeten · Nominativ Plural: Sudeten
WorttrennungSu-de-te
Wortbildung mit ›Sudete‹ als Erstglied: ↗Sudetendeutsche · ↗Sudetin · ↗sudetendeutsch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als Hitler die Sudeten heimholte, bedrohte er die ganze Welt.
Die Zeit, 10.10.1997, Nr. 42
Dem Anschein nach forderte der Diktator also nur die Korrektur des Unrechts, das den Sudeten damals geschehen war.
Der Spiegel, 21.08.1989
Keine Grenze, sondern das Rückgrat großer einheitlicher Volksgebiete diesseits und jenseits der Berge waren und sind die Sudeten.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 161
Zitationshilfe
„Sudete“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sudete>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Süden
Sudelwetter
sudeln
Sudelkoch
sudelig
sudetendeutsch
Sudetendeutsche
Sudetengebiet
Sudetin
Südeuropa