Sudetengebiet, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Sudetengebiet(e)s · Nominativ Plural: Sudetengebiete
WorttrennungSu-de-ten-ge-biet (computergeneriert)

Thesaurus

Geografie
Synonymgruppe
Sudetengebiet · Sudetenland
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Tschechische Republik  ●  ↗Tschechei  derb · Tschechien  ugs.
  • Münchner Abkommen  ●  Münchener Frieden  selten
  • Sudetenkrise · sudetendeutsche Krise

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der bescheidenen Bibliothek meines Vaters war mit der Umsiedlung aus dem Sudetengebiet ein ähnliches Schicksal wie anderen beschieden gewesen.
Die Welt, 30.09.2000
Die Wahlergebnisse 1946 in den Sudetengebieten zeigten dies nur zu deutlich.
Die Zeit, 17.04.1995, Nr. 16
Um dies zu bekräftigen, möchte ich auf die Aneignung des Sudetengebietes hinweisen.
o. A.: Zweiundsiebzigster Tag. Samstag, 2. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 4870
Der Führer trifft im Sudetengebiet ein und spricht auf einer Großkundgebung in Eger.
o. A.: 1938. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 2497
Für politische Vergehen im Sudetengebiet und im Protektorat erläßt Hitler eine Amnestie.
o. A.: 1939. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 2915
Zitationshilfe
„Sudetengebiet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sudetengebiet>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sudetendeutsche
sudetendeutsch
Sudete
Süden
Sudelwetter
Sudetin
Südeuropa
Südeuropäer
Südfenster
Südflanke