Suhle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Suhle · Nominativ Plural: Suhlen
Aussprache
WorttrennungSuh-le (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Suhle‹ als Letztglied: ↗Schlammsuhle
eWDG, 1976

Bedeutung

Jägersprache schlammiger Tümpel, in dem sich das Schwarzwild, Rotwild suhlt
Beispiel:
Förster Kniebusch [hat] ... den verdammten Eber in seiner Suhle ausgemacht und ihm die Kugel aufs Blatt gesetzt [FalladaWolf1,190]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

suhlen · Suhle
suhlen Vb. ‘sich im Schlamm wälzen’, ahd. bisullen (Hs. 12. Jh.), mhd. süln, suln ‘besudeln’ (s. ↗sielen), aengl. sylian ‘beschmutzen’ und ablautendes got. bisauljan ‘beflecken’, schwed. (mundartlich) saula ‘beschmutzen’ lassen sich mit ahd. gisol (um 800), sol (9. Jh.) ‘Kotlache’, mhd. sol, söl, mnd. sȫle ‘Schlamm, Schmutz, Dreck’, aengl. sol ‘Schlamm, Pfütze’, lit. sulà ‘abfließender Baumsaft’, lett. sula ‘Saft’, apreuß. sulo ‘geronnene Milch’ auf eine l-Erweiterung der unter ↗saugen und ↗saufen (s. d.) angegebenen, einen tropfenden, saugenden, schlürfenden Laut nachahmenden Wurzel ie. *seu-, *sū- zurückführen. suhlen ist heute vorwiegend in der Jägersprache gebräuchlich im Sinne von ‘sich im Schlamm, in einer Suhle wälzen’ (von Rot- und Schwarzwild). Suhle f. ‘sumpfige Stelle im Wald, Kotlache’, im 17. Jh. aus dem Verb rückgebildet.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es konnte sich nicht pflegen, eine Suhle gab es nicht.
Die Zeit, 17.02.1992, Nr. 07
Andere bauen Burgen, legen Straßen an oder verwandeln ihre Ecke in eine echte Suhle.
Süddeutsche Zeitung, 25.06.2002
Da träumen im warmen Infrarotlicht frisch geworfene Ferkel von künftigem Gesuhle.
Die Zeit, 30.09.1988, Nr. 40
Und jetzt wälzte er sich mit einem Fremden in der Saat wie ein Schwein in der Suhle.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 893
Ein Bautrupp der Wasserbetriebe fand den Kadaver am Rand einer Suhle im Mostpfuhl in der Kämmereiheide.
Die Welt, 24.11.1999
Zitationshilfe
„Suhle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Suhle>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sugillation
Suggestopädie
Suggestivwerbung
Suggestivkraft
Suggestivität
suhlen
sühnbar
Sühne
Sühnealtar
Sühnegeld