Suizidgefahr, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Suizidgefahr · Nominativ Plural: Suizidgefahren
Worttrennung Su-izid-ge-fahr · Sui-zid-ge-fahr
Wortzerlegung  Suizid Gefahr

Typische Verbindungen zu ›Suizidgefahr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Suizidgefahr‹.

Verwendungsbeispiele für ›Suizidgefahr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im schlimmsten Fall kann in solchen Fällen sogar eine Suizidgefahr entstehen.
Die Zeit, 26.07.2010, Nr. 30
Sofern ein Arzt ihnen daraufhin Suizidgefahr attestiert hatte, waren sie entlassen worden.
Der Tagesspiegel, 07.01.2004
Die Mutter bestreitet, der Rettungsleitstelle etwas von Suizidgefahr berichtet zu haben.
Süddeutsche Zeitung, 25.07.1997
Vier der fünf Richter maßen der Suizidgefahr des Mädchens gleiches Gewicht bei wie dem Leben des ungeborenen Kindes.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1992]
Die Frau war Ende Januar in der Klinik wegen Suizidgefahr aufgenommen worden.
Bild, 23.02.2002
Zitationshilfe
„Suizidgefahr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Suizidgefahr>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Suizidgedanke
Suizident
suizidär
Suizidant
Suizidalität
Suizidgefährdung
suizidieren
Suizidologie
Suizidrate
Suizidversuch