Sulky, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Sulkys · Nominativ Plural: Sulkys
Aussprache
WorttrennungSul-ky (computergeneriert)
HerkunftEnglisch
eWDG, 1976

Bedeutung

Sport leichtes, zweirädriges, von einem Pferd gezogenes Gefährt beim Trabrennen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Belgier Champion Fahrer Favorit Finne Hengst November Pferd Profi Rennen Sieg Stadtrat Stute Traber fliegen gewinnen golden klettern schleudern schwingen siegen sitzen steigen traben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sulky‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und die, die sonst über das Traben berichten, setzen sich im zweiten Rennen selbst in den Sulky.
Die Welt, 03.12.1999
Kurz vor einer stark befahrenen Straße warfen sich die Frauen aus dem Sulky.
Süddeutsche Zeitung, 11.05.1996
Vorgesehen war auch ein Rennen mit den Spielern im Sulky, wofür einige schon eifrig trainiert hatten.
Süddeutsche Zeitung, 20.10.1995
Ich bin dagegen angegangen, habe sogar ein Pferderennen im Sulky gefahren.
Der Tagesspiegel, 19.09.2004
Zitationshilfe
„Sulky“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sulky>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sulfur
Sulfonierung
sulfonieren
Sulfonamid
Sülfmeister
Süll
sulla tastiera
Süllbord
Süllrand
Sultan