Sultanat, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Sultanat(e)s · Nominativ Plural: Sultanate
Aussprache
WorttrennungSul-ta-nat
HerkunftArabisch
eWDG, 1976

Bedeutung

Herrschaftsgebiet eines Sultans

Typische Verbindungen zu ›Sultanat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Abschaffung Besuch Botschaft Botschafter Emirat Föderation Hauptstadt Herrscher Kalifat Kolonie Norden Scheichtum Sultanat Territorium Unabhängigkeit abschaffen arabisch benachbart besuchen gelegen islamisch mächtig osmanisch reich unabhängig ölreich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sultanat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sultanat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Sultanat hat man den würzigen Geruch überall in der Nase.
Süddeutsche Zeitung, 24.12.2001
Gemeinsam mit seiner Frau Bettina wird er zuerst das Sultanat Oman besuchen.
Die Zeit, 08.12.2011 (online)
Es besteht aus insgesamt 13 Bundesstaaten, und neun davon sind erbliche Sultanate, die von einem Fürsten regiert werden.
o. A. [sk]: Yang di-Pertuan Agong. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1994]
Bijapur war ein muslimisches Sultanat östlich von Goa, in das der dortige Erzbischof nicht gelangen konnte.
o. A.: Die Kirche im Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1970], S. 4913
Während in Java die Sultanate Hüter der musikalischen Tradition sind, sind in Bali die Dörfer die Träger der Musikkultur.
Schlager, Ernst: Bali. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 8304
Zitationshilfe
„Sultanat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sultanat>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sultan
Süllrand
Süllbord
sulla tastiera
Süll
Sultanine
Sulvanit
Sulz
Sülze
sülzen