Sumpfland, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSumpf-land
WortzerlegungSumpfLand

Typische Verbindungen
computergeneriert

Wald

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sumpfland‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir verlassen den Fluß und schwenken wieder ins Sumpfland hinein.
Die Zeit, 11.06.1982, Nr. 24
Mit dem Morgendunst liegt noch eine friedliche Ruhe über dem Sumpfland des South Alligator River.
Der Tagesspiegel, 01.12.2000
Auch in den beiden Nebensälen waren sie über die Notbrücke der Politik in das Sumpfland geraten.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Paracelsus, München: J. F. Lehmanns 1964 [1917], S. 126
Nur 50 Quadratkilometer davon sind Festland, der Rest Wasser und Sumpfland.
o. A. [jcs]: Guantanamo. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1994]
Und Sie wußten aus Ihrer früheren Erfahrung, daß, obwohl diese Lücke auf der Karte als Sumpfland bezeichnet war, dort Truppen eingesetzt werden konnten.
o. A.: Zweihunderterster Tag. Montag, 12. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 27289
Zitationshilfe
„Sumpfland“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sumpfland>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sumpflache
Sumpfkrokodil
Sumpfkresse
sumpfig
Sumpfhuhn
Sumpfloch
Sumpfmeise
Sumpfnebel
Sumpfniederung
Sumpfohreule