Superbombe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSu-per-bom-be
Wortzerlegungsuper-Bombe

Typische Verbindungen
computergeneriert

testen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Superbombe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man hatte ihn auch mit der Superbombe nicht totmachen können.
Süddeutsche Zeitung, 15.04.2003
Wer konnte schon auf die Idee kommen, eine Linienmaschine in eine Superbombe zu verwandeln?
Die Welt, 27.10.2003
Der Veteran jedenfalls besorgt sich solchen und bastelt eine Superbombe für Berlin.
Die Zeit, 27.01.1992, Nr. 04
Jetzt sind die Superbomben Moskaus die Rechtfertigung, und in der Tat sind die rüstungspolitischen Verhaltensweisen der Sowjets besonders absurd.
Die Zeit, 28.03.1969, Nr. 13
Flugzeuge werden zu Geschossen, Kraftwerke zu Superbomben, Trinkwassersysteme zu Giftquellen, Computer zum dadaistischen Chaos.
Die Welt, 01.11.2001
Zitationshilfe
„Superbombe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Superbombe>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Superbenzin
süperb
Superazidität
Superarbitrium
superarbitrieren
Supercargo
Supercomputer
Supercup
Superding
Superdominanz