Supermann, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSu-per-mann
Wortzerlegungsuper-Mann
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, emotional
a)
Mann, der große Leistungen vollbringt
b)
besonders männlich wirkender Mann

Thesaurus

Synonymgruppe
Ass · ↗Autorität · ↗Experte · ↗Großmeister · ↗Kapazität · ↗Koryphäe · Meister aller Klassen · Meister seines Fachs · ↗Wunderknabe  ●  (ein) Supermann  ugs., fig. · ↗Crack  ugs. · ↗Granate  ugs. · ↗Guru  ugs. · ↗Kanone  ugs. · ↗Leuchte  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Superfrau Tennis wahr

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Supermann‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt aber steht der grüne Supermann innenpolitisch unter massivem Druck.
Die Welt, 15.02.2005
Seine Hersteller kommen gegen den Supermann der Antike semantisch jedoch nicht an.
Die Zeit, 17.06.2002, Nr. 24
Er muss tatsächlich ein Supermann gewesen sein, sonst hätte er die Befreiung eines so riesigen Landes niemals schaffen können.
Süddeutsche Zeitung, 10.08.2001
Er war wie Supermann, er kam und löste alle Probleme.
Bild, 14.03.2000
Die entlassen ihn aus ihrer Kontrolle, wenn der Supermann mal Luft schnappen muss.
Der Tagesspiegel, 09.11.1999
Zitationshilfe
„Supermann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Supermann>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Supermacht
Superliga
Superleichtgewicht
superleicht
Superlegierung
Supermarkt
Supermarktkette
Superminister
Superministerium
Supermittelgewicht