Superministerium, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Superministeriums · Nominativ Plural: Superministerien
WorttrennungSu-per-mi-nis-te-ri-um
Wortzerlegungsuper-Ministerium

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeit Bildung Chef Energie Finanz Gesundheit Gründung Heimatschutz Industrie Landwirtschaft Leitung Schaffung Spitz Staatssekretär Technologie Umwelt Verkehr Wirtschaft Zuschnitt aufteilen ausbauen geschaffen grün leiten zusammenlegen übernehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Superministerium‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch dieses Mal gibt es ein neues Superministerium, diesmal das für Wirtschaft und Energie.
Die Zeit, 19.12.2013, Nr. 51
Man sagt ihm nach, er liebäugle mit einem Superministerium für Wissenschaft und Kultus.
Die Welt, 22.12.2004
Die Idee eines Superministeriums für Arbeit und Wirtschaft ist keineswegs neu.
Süddeutsche Zeitung, 08.10.2002
Das Parlament war an dem Zustandekommen des Superministeriums nicht beteiligt worden.
Der Tagesspiegel, 09.09.1999
Clement, der die Zusammenarbeit mit den Grünen unter Freunden »eine Strafe Gottes« nennt, übernimmt ein »Superministerium« im neuen Kabinett.
konkret, 1998
Zitationshilfe
„Superministerium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Superministerium>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Superminister
Supermarktkette
Supermarkt
Supermann
Supermacht
Supermittelgewicht
Supermodel
supermodern
Supermutti
Supernova