Supernova, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSu-per-no-va
Wortbildung mit ›Supernova‹ als Erstglied: ↗Supernovaüberrest
DWDS-Minimalartikel, 2015

Bedeutung

Astronomie

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufleuchten Beobachtung Erde Explosion Galaxie Galaxis Helligkeit Himmel Lichtjahr Loch Nachbarschaft Rest Sonne Stern Sternbild Strahlung Typ aufleuchten beobachten beobachtet entdecken entfernt explodieren gigantisch hell leuchten schleudern sogenannt solch Überrest

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Supernova‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Supernova ist die gewaltige Explosion am Ende des Lebens eines massereichen Sterns.
Die Zeit, 13.09.2012 (online)
Diese Supernova leuchtete damals mindestens hundertmal heller als der Mond.
Süddeutsche Zeitung, 13.07.1999
Schon bald wird er als Supernova explodieren und für immer verschwinden.
Bild, 21.10.2003
Wo sie die Poesie in mir vermutet, ist allerdings nichts als ein schwarzes Loch von der relativen Dichte einer Supernova.
Riedel, Susanne: Eine Frau aus Amerika, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 1
Während für das Auftauchen eines Schweifsterns oder einer Supernova in der Zeit um Jesu Geburt stichhaltige Hinweise fehlen, zeigen Berechnungen einige ungewöhnliche Stellungen der Planeten.
o. A. [hor.]: Stern von Bethlehem. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1994]
Zitationshilfe
„Supernova“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Supernova>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Supermutti
supermodern
Supermodel
Supermittelgewicht
Superministerium
Supernovaüberrest
Supernumerar
Supernumerariat
Superoxid
Superoxyd