Sweatshirt, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Sweat-shirt
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

weit geschnittener Sportpullover (meist aus Baumwolle)

Thesaurus

Synonymgruppe
Pullover · Sweatshirt  ●  ↗Pulli  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Sweatshirt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sweatshirt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sweatshirt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Modisch möchte ich keine langärmeligen Sweatshirts mit Drucken auf den Ärmeln sehen.
Die Welt, 13.07.2004
Sie gibt in der First Class nur noch ein Sweatshirt aus, aber keine Hose mehr.
Süddeutsche Zeitung, 31.03.1998
Ein Sweatshirt aus mäßigem Material kostete um 130 Mark, ein Mantel um 700 Mark.
Die Zeit, 29.03.1991, Nr. 14
Mit Jeans und Sweatshirt würde er ganz sicher auch bei einem Treffen der Jungen Union nicht weiter auffallen.
Der Tagesspiegel, 27.02.2001
Man bekommt dort frisches Obst und Gemüse, Küchengeschirr und Sweatshirts und trifft sich zwischen den Marktständen zum Kaffeetrinken.
o. A. [mitz]: Mehane-Yehuda-Markt. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1998]
Zitationshilfe
„Sweatshirt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sweatshirt>, abgerufen am 30.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sweatingsystem
Sweater
Swastika
Swapper
Swapgeschäft
Swebenknoten
Swedenborgianer
Sweepstake
Sweet
swimming-