Synthesizer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Syn-the-si-zer
Wortbildung  mit ›Synthesizer‹ als Erstglied: ↗Synthi
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

elektronisches Musikinstrument, das aus einer Kombination aufeinander abgestimmter elektronischer Bauelemente (zur Erzeugung von Klängen u. Geräuschen) besteht

Thesaurus

Musik
Synonymgruppe
Synthesizer  ●  ↗Synthi  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Synthesizer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Synthesizer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Synthesizer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn die eigentliche Sensation des Abends war der Mann am Synthesizer.
Der Tagesspiegel, 18.07.2004
In den frühen Synthesizern lagen die Sounds nach Belieben des Herstellers im Speicher.
C't, 2001, Nr. 8
Vor zwei Jahren schnellten die Preise für gebrauchte Synthesizer in die Höhe.
Süddeutsche Zeitung, 31.01.1997
Babbitt realisierte hier die erste Komposition mit einem Synthesizer (1961).
o. A.: E. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 24663
Der Synthesizer vereinigt große Komplexität im Klang mit minimalem Arbeitsaufwand für die vorbereitenden Einstellungen.
Koenig, Gottfried Michael: Elektronisches Musikstudio. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 23702
Zitationshilfe
„Synthesizer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Synthesizer>, abgerufen am 02.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Syntheseweg
Syntheseteleskop
Syntheseprodukt
Syntheseöl
Synthesegas
Synthetics
Synthetik
Synthetikmaterial
synthetisch
synthetisieren