Systemarchitektur, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Systemarchitektur · Nominativ Plural: Systemarchitekturen
WorttrennungSys-tem-ar-chi-tek-tur

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um die dahinter verborgene Systemarchitektur braucht sich der einzelne Wissenschaftler nicht mehr kümmern.
Der Tagesspiegel, 08.03.2001
Die bisherigen Ergebnisse geben den Ausschlag für die zukünftige Systemarchitektur.
C't, 2001, Nr. 2
Hierbei geht es sicherlich auch um die Systemarchitektur, vor allem aber um die ausgesprochene Bedienerfreundlichkeit dieser Geräte.
C't, 1991, Nr. 4
Als strategische Herausforderungen der nächsten drei Jahre gelten vor allem autonome und flexible Systemarchitekturen, die alle operativen Geschäftsabläufe miteinander verknüpfen und ein besseres Prozessmanagement erlauben.
Die Welt, 11.03.2004
In Zukunft sehen wir intensiv vernetzte Komponenten und Systeme, frei programmierbare Elektronik-Bausteine und offene Systemarchitekturen.
Süddeutsche Zeitung, 23.03.2002
Zitationshilfe
„Systemarchitektur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Systemarchitektur>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Systemansatz
Systemanforderung
Systemanbieter
Systemanalytiker
Systemanalyse
Systematik
Systematiker
systematisch
systematisieren
Systematisierung