Systemforschung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Systemforschung · Nominativ Plural: Systemforschungen
WorttrennungSys-tem-for-schung (computergeneriert)
WortzerlegungSystemForschung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Erforschung des Aufbaus u. der Funktionen von Systemen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dienstleistung Eduard-Pestel-Institut Institut Prognose Studiengruppe angewandt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Systemforschung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sehr geschlossen vertritt auch die sowjetische Systemforschung ein rein analytischmethodologisches Systemverständnis.
Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 238
Die moderne Materialforschung ist so interdisziplinär wie die moderne Biologie oder die Systemforschung.
Die Zeit, 04.08.1967, Nr. 31
Die Themen umfassen - unter vielen anderen - Lebensmitteltechnologie, Systemforschung und Bauphysik.
o. A.: INHALT. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Über dieses Ergebnis eigener Berechnungen berichtet der Leiter des Eduard-Pestel-Instituts für Systemforschung in Hannover, Klaus-Peter Möller, in Bild der Wissenschaft.
Süddeutsche Zeitung, 25.01.1994
Gustav Horn, Leiter des gewerkschaftsnahen Instituts für Makroökonomie und Systemforschung, macht neben der schwachen Inlandskonjunktur die Renditeziele der Unternehmen für diese Schwäche verantwortlich.
Der Tagesspiegel, 26.04.2005
Zitationshilfe
„Systemforschung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Systemforschung>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
systemfeindlich
Systemfehler
Systemerkrankung
systemerhaltend
Systementwurf
systemfremd
Systemfunktion
Systemgastronomie
Systemgestaltung
Systemgrenze