Systemgrenze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Systemgrenze · Nominativ Plural: Systemgrenzen
WorttrennungSys-tem-gren-ze (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die bestehenden Systemgrenzen zwischen Apple und PC ließen sich aufheben.
Süddeutsche Zeitung, 02.07.2002
Auch ihre kollektiven Eltern verstanden sich über die Systemgrenzen hinweg.
Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 299
Systemgrenzen lassen sich aber noch verschmerzen - sie existieren, seit es Computer gibt, und irgendwann wird sich erfahrungsgemäß ein Marktführer durchsetzen.
Die Zeit, 09.01.1998, Nr. 3
Ansonsten wird die Ähnlichkeit der Mai-Inszenierung über die "Systemgrenzen" hinweg immer augenfälliger, und daran ändert auch westliche Kritik an den "martialischen Machtdemonstrationen" drüben nichts.
o. A.: EIN NATIONALFEIERTAG. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1982]
Diese Zusammenschließung von Komplexitätsproblematik und Systemanalyse bewährt sich an einer genaueren Interpretation der Funktion von Systemgrenzen. Systeme haben Grenzen.
Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 44
Zitationshilfe
„Systemgrenze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Systemgrenze>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Systemgestaltung
Systemgastronomie
Systemfunktion
systemfremd
Systemforschung
Systemhaus
systemimmanent
Systemintegration
systemintern
systemisch