Szenegänger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Sze-ne-gän-ger
Wortzerlegung SzeneGänger
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich jmd., der zu einer Szene gehört

Typische Verbindungen zu ›Szenegänger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Szenegänger‹.

Verwendungsbeispiele für ›Szenegänger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur dann werden die Bilder authentisch ", sagt Szenegänger Tom beschwörend.
Süddeutsche Zeitung, 05.03.2002
Szenegänger trudeln gegen 23 Uhr ein und beenden die Party gegen 4 Uhr morgens.
Der Tagesspiegel, 30.03.2005
Die Hamburger Szenegänger haben endlich wieder die Qual der Wahl.
Bild, 27.09.1999
Im angenehmen Ambiente fühlt sich sowohl der Szenegänger als auch der konservative Gast wohl.
Die Welt, 24.12.2005
Beim Spaßwettkampf Hipster Winter Cup trugen die Szenegänger Jutebeutel, Röhrenjeans und Schnurrbart.
Die Zeit, 28.02.2013 (online)
Zitationshilfe
„Szenegänger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Szeneg%C3%A4nger>, abgerufen am 04.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Szene
Szenarium
Szenarist
Szenariotechnik
Szenario
Szenejargon
Szenekneipe
Szenenablauf
Szenenapplaus
Szenenaufnahme