Szenenapplaus, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSze-nen-ap-plaus (computergeneriert)
WortzerlegungSzeneApplaus
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Applaus, den ein Darsteller auf der Bühne als unmittelbare Reaktion auf eine besondere Leistung erhält

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gelächter Jubel Publikum Saal Zuschauer aufbranden begeistert begleiten bekommen ernten heftig hervorrufen hinreißen spenden spontan

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Szenenapplaus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und in der allen der eigene Sieg wichtiger ist als der persönliche Szenenapplaus.
Bild, 23.11.2004
Ein Mann räumt zwei Opel Omegas für 500 Euro ab und kriegt dafür einen kleinen Szenenapplaus.
Der Tagesspiegel, 02.08.2002
Im ersten Teil gab es nach jeder Szene zustimmenden Szenenapplaus.
Die Zeit, 22.03.1968, Nr. 12
Und folgerichtig reiht sich im Fraunhofer ein Szenenapplaus an den anderen.
Süddeutsche Zeitung, 31.01.2002
Wer Berliner Kritiker kennt, weiß, dass es fast unmöglich ist, sie zu Szenenapplaus zu bewegen;
Die Welt, 11.01.2001
Zitationshilfe
„Szenenapplaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Szenenapplaus>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Szenenablauf
Szenekneipe
Szenejargon
Szenegänger
Szene
Szenenaufnahme
Szenenbild
Szenenfolge
Szenenprobe
Szenenwechsel