Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Täuscherei, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Täu-sche-rei
Wortzerlegung täuschen -erei
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend (dauerndes) Täuschen

Verwendungsbeispiele für ›Täuscherei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Studienplätze sind nicht käuflich, und auch die Täuscherei hält sich in Grenzen. [Die Zeit, 16.07.1976, Nr. 30]
Zitationshilfe
„Täuscherei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/T%C3%A4uscherei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Täuscher
Täufling
Täufertum
Täufer
Täubling
Täuschung
Täuschungsabsicht
Täuschungsmanöver
Täuschungsversuch
Tête-à-Tête