Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Täuschungsversuch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Täuschungsversuch(e)s · Nominativ Plural: Täuschungsversuche
Aussprache 
Worttrennung Täu-schungs-ver-such
Wortzerlegung Täuschung Versuch
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
einen Täuschungsversuch unternehmen
ein missglückter Täuschungsversuch

Typische Verbindungen zu ›Täuschungsversuch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Täuschungsversuch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Täuschungsversuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er habe jedoch bestritten, den Spielern bei den Täuschungsversuchen geholfen zu haben. [Die Zeit, 08.02.2008 (online)]
Mit diesem Täuschungsversuch machte dann Herr Habicht dieses Unternehmen in Wien. [o. A.: Einundachtzigster Tag. Donnerstag, 14. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 1785]
Generell wollte der HU‑Präsident nicht von einer Zunahme von Täuschungsversuchen sprechen. [Die Zeit, 12.05.2011 (online)]
Für das Sportgericht handelte es sich zweifelsfrei um einen absichtlichen Täuschungsversuch. [Süddeutsche Zeitung, 16.04.1999]
Denn Täuschungsversuche kommen nicht nur während der Bürostunden vor, sondern 24 Stunden täglich. [Süddeutsche Zeitung, 27.11.1999]
Zitationshilfe
„Täuschungsversuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/T%C3%A4uschungsversuch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Täuschungsmanöver
Täuschungsabsicht
Täuschung
Täuscherei
Täuscher
Tête-à-Tête
Töchterchen
Töchterlein
Töchterpensionat
Töchterschule