Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Töppel

Worttrennung Töp-pel
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

landschaftlich kleines (Feder-)‍Büschel (auf dem Kopf bestimmter Vögel)

Verwendungsbeispiele für ›Töppel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Wände waren mit Prozess‑ Diagrammen tapeziert ", sagt Carsten Töppel, Betriebsrat von Quam. [Süddeutsche Zeitung, 29.11.2002]
Neben Roman Töppel sind dies Edith Raim, Thomas Vordermayer und Pascal Trees. [Die Zeit, 07.10.2013, Nr. 40]
Als Nachfolger für Schulte im Verwaltungsrat der Treuhand ist das IG‑ Metall‑Vorstandsmitglied JOACHIM TÖPPEL benannt worden. [Süddeutsche Zeitung, 02.08.1994]
Zitationshilfe
„Töppel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/T%C3%B6ppel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Töpflein
Töpferwerkstatt
Töpferware
Töpferton
Töpferscheibe
Törggelepartie
Törin
Törn
Törtchen
Töter