Tüchlein

GrammatikSubstantiv
WorttrennungTüch-lein
WortzerlegungTuch-lein
Wortbildung mit ›Tüchlein‹ als Letztglied: ↗Poussiertüchlein

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hals bunt rot seiden weiß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tüchlein‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um das rote Tüchlein verschwinden zu lassen, stülpte er sich einen künstlichen Finger über.
Die Welt, 28.11.2003
Einige Damen führen das Tüchlein zum Auge, die Herren nicken bedächtig.
Die Zeit, 19.10.1979, Nr. 43
Und als er der Kopfstudie nicht mehr bedurfte, brachte er das bemalte Tüchlein.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Das Gestirn des Paracelsus, München: J.F. Lehmanns 1964 [1921], S. 600
Und in das Tüchlein hatte die Mutter die schönen Haller gebunden.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Paracelsus, München: J. F. Lehmanns 1964 [1917], S. 133
Ihre Brust flog; sie brachte ihr Tüchlein nicht vom Auge.
Bergg, Franz: Ein Proletarierleben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 8881
Zitationshilfe
„Tüchlein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tüchlein>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tuchkragen
Tuchknäuel
Tuchhose
Tuchhandel
Tuchgroßhandel
Tuchmacher
Tuchmanufaktur
Tuchpantoffel
Tuchrock
Tuchscherer