Tüftler, der

Alternative SchreibungTüfteler
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungTüft-ler ● Tüf-te-ler (computergeneriert)
Wortzerlegungtüfteln-er
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

tüfteln · Tüftelei · Tüftler · tüft(e)lig · austüfteln
tüfteln Vb. ‘mit geschickten Händen eine feine, knifflige Arbeit verrichten’ (2. Hälfte 18. Jh.), übertragen ‘bis ins kleinste über etw. grübeln, etw. ausklügeln’ (Mitte 19. Jh.). Die Herkunft des aus hd. Mundarten in die Literatursprache eindringenden Verbs ist nicht geklärt; die Schreibung schwankt lange zwischen tüfteln, düfteln, tifteln und difteln. Vielleicht aus rotw. difteln ‘gewandt und schlau stehlen, betrügen’? Tüftelei f. (1. Hälfte 19. Jh.). Tüftler m. (Ende 18. Jh.). tüft(e)lig Adj. ‘viel Tüftelei erfordernd, zu übertriebener Sorgfalt, Genauigkeit neigend’ (Mitte 19. Jh.). austüfteln Vb. ‘herausfinden’ (1. Hälfte 19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Erfinder  ●  Mächler  schweiz., elsässisch · Tüftler  ugs.
Synonymgruppe
Bastler · ↗Konstrukteur · Tüftler  ●  Mächler (elsässisch)  schweiz.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • FabLab · MakerSpace · Makerspace · offene Werkstatt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bastler Denker Erfinder Grübler Ingenieur Kämmerlein Perfektionist Schrauber Spielwiese Spinner Taktiker Techniker Visionär akribisch badisch basteln begabt begnadet besessen einfallsreich findig fleißig genial introvertiert pfiffig schwäbisch technikverliebt unermüdlich verschroben weltfremd

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tüftler‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch mit seinem Material hat sich der Tüftler intensiv beschäftigt.
Die Zeit, 15.05.2012 (online)
Tüftler in der Industrie basteln unterdessen bereits an neuen Lösungen.
Die Welt, 24.12.1999
Cramer ist nicht nur einer der besten Trainer der Welt, er ist auch ein Tüftler.
Beckenbauer, Franz: Einer wie ich, München: Wilhelm Heyne Verlag 1977, S. 237
Tüftler von Berufs wegen, machten sie die Vermögen, die der Arbeitsalltag brachliegen ließ, zum einträglichen Hobby.
Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 176
Fritz Knuth ist als Bezirkstagsabgeordneter oft unterwegs, aber er behält die begeisterten Tüftler und Bastler, die Ingenieure und Forscher von morgen, im Auge.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 263
Zitationshilfe
„Tüftler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tüftler>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tuftingverfahren
tüfteln
tüftelig
Tüfteler
Tüftelei
tüftlig
Tugend
Tugendbold
Tugendethik
tugendhaft