Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Türdrücker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Türdrückers · Nominativ Plural: Türdrücker
Aussprache 
Worttrennung Tür-drü-cker
Wortzerlegung Tür Drücker

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. Türklinke
  2. 2. Türöffner
eWDG

Bedeutungen

1.
Türklinke
Beispiel:
weil meine … Hand einen Türdrücker faßt, herunterdrückt und ein Zimmer öffnet [ GrassBlechtrommel405]
2.
Türöffner

Verwendungsbeispiele für ›Türdrücker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heimlich hat Reinhold seine Hand an den Türdrücker dicht neben Franz geschoben. [Döblin, Alfred: Berlin Alexanderplatz, Olten: Walter 1961 [1929], S. 216]
Eisenman verwendete für seinen Türdrücker einen geometrischen Winkel und blieb somit seiner äußerst intellektualisierten Architektenauffassung treu. [Die Zeit, 26.09.1986, Nr. 40]
Unter den ersten jetzt ausgezeichneten Produkten sind Stützgriffe, Türdrücker und ein Duschspritzschutz. [o. A.: ÄLTER WERDEN. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]]
Früh standen die Milchflaschen vor unserer Tür, die Brötchen hingen in einem Papierbeutel am Türdrücker. [Bild, 13.12.1997]
Konsequenterweise wird die Ministerin jetzt sicher auch ein Schild an ihrem Ministerium anbringen mit der Aufforderung, sich der Türdrückerinnen und Türdrücker zu bedienen. [Die Welt, 18.03.2005]
Zitationshilfe
„Türdrücker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/T%C3%BCrdr%C3%BCcker>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Türdacke
Türchen
Türbriefkasten
Türbogen
Türblech
Türe
Türeinfassung
Türfalle
Türfalz
Türfenster