Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Türklinke, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Tür-klin-ke
Wortzerlegung Tür Klinke
eWDG

Bedeutung

Griff zum Öffnen und Schließen der Tür
Beispiele:
die Türklinke niederdrücken
an der Türklinke rütteln
umgangssprachlichsie gaben sich die Türklinke in die Hand (= sie erschienen einer nach dem anderen im Zimmer)

Thesaurus

Synonymgruppe
Türgriff · Türklinke  ●  Schnalle  österr. · Türschnalle  österr.

Typische Verbindungen zu ›Türklinke‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Türklinke‹.

Verwendungsbeispiele für ›Türklinke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bevor er flüchtete, fesselte er sein Opfer an die Türklinke. [Süddeutsche Zeitung, 25.09.2001]
Auf der Türklinke brannte ein Licht für alle, die einmal im Haus gelebt haben. [Süddeutsche Zeitung, 02.02.1998]
Von außen ging die Türklinke runter, der Mann schrie wütend. [Bild, 29.04.2002]
Ich drehte mich nur um und nahm die Türklinke in die Hand. [Brussig, Thomas: Wasserfarben, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1991], S. 52]
Er schaut mal in einen Garten hinein, drückt auf Türklinken. [Die Zeit, 09.07.1982, Nr. 28]
Zitationshilfe
„Türklinke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/T%C3%BCrklinke>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Türklingel
Türklappe
Türkische
Türkisch
Türkis
Türklopfer
Türknauf
Türkvolk
Türladen
Türlaibung