Türrahmen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Tür-rah-men
Wortzerlegung  Tür Rahmen
eWDG

Bedeutung

in die Wand eingesetzter Rahmen, an dem der Türflügel beweglich angebracht ist
Beispiele:
im Türrahmen stehen, erscheinen
Er wurde jeden Monat am Türrahmen gemessen. Die Kerben am Pfosten zeigten das Wachstum des Kindes an [ SeghersAusflug89]
Handwerk der die Türfüllung umgebende, aus Holz bestehende Teil eines Türflügels

Thesaurus

Synonymgruppe
Türeinfassung · Türfutter · Türpfosten · Türstock · Türzarge  ●  Türrahmen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Türrahmen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Türrahmen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Türrahmen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hinter dem jungen Paar erscheint eine alte Frau im Türrahmen.
Die Welt, 20.04.2002
Daheim stieg ich aus dem Auto, hielt mich bei geöffnetem Fenster am Türrahmen fest.
Bild, 15.08.1998
Balla trat mit dem Hut in der Hand in den Türrahmen.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 1064
Frank bleibt im Türrahmen stehen, lehnt sich dagegen, den Kopf nach vorn geneigt, als wolle er mithören.
Schulze, Ingo: Simple Storys, Berlin: Berlin-Verl. 1998, S. 78
Sie können sie bis unter die Decke ziehen oder in der Höhe des oberen Türrahmens enden lassen.
o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 254
Zitationshilfe
„Türrahmen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/T%C3%BCrrahmen>, abgerufen am 31.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Türpolitik
Türpfosten
Turon
Türöffnung
Türöffner
Türreihe
Türriegel
Türring
Türritz
Türritze