Tabellenerste, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Tabellenersten · Nominativ Plural: Tabellenerste(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Tabellenersten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einzelne Tabellenerste.
Worttrennung Ta-bel-len-ers-te
Wortzerlegung  Tabelle Erste

Typische Verbindungen zu ›Tabellenerste‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tabellenerste‹.

Verwendungsbeispiele für ›Tabellenerste‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch ist ihre Position zum Tabellenersten SVB 03 III auf Grund der weniger absolvierten Spiele ganz gut.
Der Tagesspiegel, 23.04.2005
Die Tabellenersten machen dann am Saisonende den Meister unter sich aus.
Süddeutsche Zeitung, 29.10.2001
Die Anhänger des Tabellenersten der höchsten Spielklasse des Landes sind jedoch nicht als besonders gewalttätig bekannt.
Süddeutsche Zeitung, 07.04.2000
Der Reiz der Bundesliga liegt darin, daß der Tabellenletzte den Tabellenersten schlagen kann.
Die Welt, 22.11.2005
Die Herbstmeisterschaft erwies sich in 31 von 47 Fälle als gutes Omen, wurde der Tabellenerste nach Ende der Hinrunde auch deutscher Meister.
Die Zeit, 12.12.2010 (online)
Zitationshilfe
„Tabellenerste“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tabellenerste>, abgerufen am 28.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tabellenende
Tabellenblatt
Tabelle
Tabellarium
tabellarisieren
Tabellenform
tabellenförmig
Tabellenführer
Tabellenführung
Tabellenkalkulation