Tafel, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Tafel · Nominativ Plural: Tafeln
Aussprache  [ˈtaːfl̩]
Worttrennung Ta-fel
Wortbildung  mit ›Tafel‹ als Erstglied: ↗Tafelabfall · ↗Tafelapfel · ↗Tafelaufsatz · ↗Tafelberg · ↗Tafelbild · ↗Tafelbirne · ↗Tafelbutter · ↗Tafelente · ↗Tafelessig · ↗Tafelfreude · ↗Tafelgebirge · ↗Tafelgeschirr · ↗Tafelglas · ↗Tafelklavier · ↗Tafelleuchter · ↗Tafellied · ↗Tafelmalerei · ↗Tafelmargarine · ↗Tafelmusik · ↗Tafelobst · ↗Tafelrunde · ↗Tafelschmuck · ↗Tafelschwamm · ↗Tafelservice · ↗Tafelsilber · ↗Tafeltuch · ↗Tafelwaage · ↗Tafelwasser · ↗Tafelwein · ↗Tafelöl · ↗Täfelchen · ↗tafelartig · ↗tafelfertig · ↗tafelförmig
 ·  mit ›Tafel‹ als Letztglied: ↗Abendtafel · ↗Ahnentafel · ↗Ahnentafel · ↗Altartafel · ↗Anschlagtafel · ↗Aushängetafel · ↗Bedientafel · ↗Bildtafel · ↗Buchstabentafel · ↗Buchstabiertafel · ↗Ehrentafel · ↗Erinnerungstafel · ↗Falttafel · ↗Farbentafel · ↗Farbtafel · ↗Festtafel · ↗Firmentafel · ↗Frühstückstafel · ↗Geburtstagstafel · ↗Gebührentafel · ↗Gedenktafel · ↗Gerichtstafel · ↗Gesetzestafel · ↗Gezeitentafel · ↗Grabtafel · ↗Großtafel · ↗Hinweistafel · ↗Hochzeitstafel · ↗Holztafel · ↗Informationstafel · ↗Kaffeetafel · ↗Kategorientafel · ↗Klapptafel · ↗Kreidetafel · ↗Kunstdrucktafel · ↗Lebensmitteltafel · ↗Liedertafel · ↗Logarithmentafel · ↗Marmortafel · ↗Mittagstafel · ↗Orientierungstafel · ↗Preistafel · ↗Rechentafel · ↗Reklametafel · ↗Schautafel · ↗Schiefertafel · ↗Schokoladentafel · ↗Schreibtafel · ↗Schrifttafel · ↗Schultafel · ↗Sperrtafel · ↗Sterbetafel · ↗Steuertafel · ↗Stundentafel · ↗Texttafel · ↗Tontafel · ↗Urteilstafel · ↗Votivtafel · ↗Wachstafel · ↗Wandtafel · ↗Warnungstafel · ↗Werbetafel · ↗Zahlentafel
 ·  mit ›Tafel‹ als Binnenglied: ↗Zweitafelprojektion · ↗Zwölftafelgesetze
eWDG und ZDL

Bedeutungen

1.
(größere) Platte, Fläche bzw. elektronische Anzeige, die der Bekanntgabe von Informationen, Mitteilungen o. Ä. dient
Beispiele:
eine hölzerne, metallene, steinerne, runde, viereckige TafelWDG
eine Tafel (aus Holz, Bronze) anbringen, errichten, aufstellenWDG
an den Dichter erinnert eine Tafel (= Gedenktafel) an seinem GeburtshausWDG
Auf jeder Tafel [entlang eines Wanderweges] stehen verschiedene Informationen über unterschiedliche Themen von jeweils anderen Autoren. [7 Reisetipps für Bamberg, 25.07.2019, aufgerufen am 16.10.2019]
Leider waren aber alle Tore verschlossen und eine Tafel mit Öffnungszeiten konnte ich auch nicht finden. [Roadtrip durch Portugal, 22.06.2019, aufgerufen am 16.10.2019]
Als ich am Frankfurter Flughafen ankomme und […] einen Blick auf die Tafel werfe, um zu schauen, an welchem Gate ich […] einchecken muss, überkommt es mich schon. [Martinique Reisetipps, 22.02.2019, aufgerufen am 16.10.2019]
Der Betrachter wird zum Teil des Kunstwerks, indem er sich in den gläsernen Tafeln mit dem Text des Grundgesetzes spiegelt. [Rede von Herrn Staatsminister Bernd Neumann, 13.03.2008, aufgerufen am 25.02.2020]
österreichisch Zwei bisher bestehende einsprachige Ortstafeln an der Bundesstraße sollen nämlich durch 50‑km/h‑Tafeln ersetzt werden und nicht durch zweisprachige Tafeln (= Straßenschilder). [Der Standard, 26.08.2011]
schweizerisch Das Fahrverbot gilt täglich von 19 bis 5 Uhr und wird mit Tafeln (= Straßenschildern) angezeigt, wie Heiko C[…], Kommunikationsverantwortlicher der Dienstabteilung Verkehr, auf Anfrage sagte. [Neue Zürcher Zeitung, 18.06.2011]
a)
Bildungswesen Wandtafel
Beispiele:
der Lehrer schreibt den Satz, eine Formel an die TafelWDG
ein Schüler geht zur, steht an der TafelWDG
an der Tafel stehen die Worte …WDG
die Tafel abwischen, umdrehenWDG
Die Kindergärtnerin zeichnet mit farbiger Kreide vor den Augen der Kinder ein Haus an die Tafel. [Brumme, Gertrud-Marie: Muttersprache im Kindergarten. Berlin: Volk u. Wissen 1981 [1966], S. 108]
Ich hätte mich wegschmeißen können vor Lachen, weil sich manche Erwachsene plötzlich ganz klein machten, so wie ich, wenn die Lehrer jemanden suchen, der etwas an die Tafel schreibt. [Ebbert, Birgit: Susa, Timo und die Buchstabenverschwörung. Arena-Taschenbuch: Würzburg, 2013]
Hans muß an die große schwarze Tafel und der Klasse etwas vorrechnen. [Spoerl, Heinrich: Die Feuerzangenbowle. München: Piper [o. J.] [1933], S. 105]
b)
Fläche, Anschlagtafel, (größeres) Brett zum Beschreiben, Beschriften, Bemalen oder zur Anbringung von Mitteilungen, Aufrufen, Kleinanzeigen o. Ä.
Beispiele:
eine Tafel mit BekanntmachungenWDG
Auf grossen Tafeln an den Wänden placieren die Teilnehmer Zettel mit ihren laufenden Projekten, die sie kurz beschreiben, und pinnen lachende grüne, neutrale gelbe oder traurige rote Smileys hin[…]. [Neue Zürcher Zeitung, 03.10.2016]
Das Dorf Banzkow bei Schwerin stellt Tafeln am Ortseingang auf, an die Parteien ihre Werbung pinnen können. [Norddeutsche Neueste Nachrichten, 01.07.2013]
2.
(kleines) plattenförmiges StückWDG
Beispiele:
eine Tafel Schokolade, Leim, WachsWDG
Kokosfett in TafelnWDG
Wir alle kennen die Phasen, in denen der Heißhunger uns überkommt und keine Tüte Chips oder Tafel Schokolade vor uns sicher ist. [So kannst du mit der 25-Sekunden-Regel ganz einfach abnehmen, 21.06.2019, aufgerufen am 16.10.2019]
Jetzt brichst du 50 Gramm Vollmilch‑Schokolade und die Tafel weiße Schokolade in kleine Stücke und rührst sie vorsichtig unter den Teig. [Luhn, Usch / Harvey, Franziska: Nele und die Geburtstagsparty. München, 2011]
3.
gehoben langer, für eine festliche Mahlzeit gedeckter TischWDG
Beispiele:
eine festliche, reichbesetzte TafelWDG
die Tafel decken, schmückenWDG
jmdn. zur Tafel bitten, ladenWDG
sich zur Tafel begebenWDG
sich an der Tafel niederlassenWDG
sich von der Tafel erhebenWDG
an der Tafel saßen viele GästeWDG
an jmds. Tafel speisenWDG
er führte die Dame zur TafelWDG
Philipp und Anne blickten in den Saal und sahen etwa vierzig Mönche, die auf Bänken an einer langen Tafel saßen. [Osborne, Mary Pope / Margineanu, Sandra / Knipping, Jutta: Das magische Baumhaus. Bindlach, 2012]
In der Mitte des Raumes sind Tische zu einer langen Tafel zusammengeschoben. [Knister / Garanin, Melanie: Yoko mischt die Schule auf. Würzburg, 2011]
a)
metonymisch festliches Mahl (2)
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: die Tafel eröffnen
Beispiele:
vor der Tafel (= vor Beginn der Mahlzeit) hielt er eine AnspracheWDG
die Tafel aufheben (= die Mahlzeit beenden, das Zeichen zur offiziellen Beendigung der Mahlzeit, zum Aufstehen geben)WDG
Wenn man eine Tafel für die ganze Welt eröffnet, setzen sich manchmal eben auch merkwürdige Gäste daran. [Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 2. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690–1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 10038]
Als endlich die Tafel aufgehoben war, schob man die Tische in das Nebenzimmer und fing an zu tanzen. [Schubin, Ossip: Vollmondzauber. Stuttgart, 1899]
b)
übertragen gemeinnützige Einrichtung, die eine kostenfreie Ausgabe von gespendeten, nicht (mehr) im Handel verkauften Lebensmitteln an Hilfsbedürftige organisiert
Beispiele:
Wir haben mit den Tafeln 260.000 Tonnen Lebensmittel im Jahr gerettet. [Rede der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, 20.02.2019, aufgerufen am 25.02.2020]
Da gibt es die, die bei einer der vielen Lebensmitteltafeln in unserem Land mithelfen – und da gibt es die, die für sich selber inzwischen auf diese Tafeln angewiesen sind. [Rede von Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier, 28.05.2018, aufgerufen am 25.02.2020]
In einem Nachrichtenmagazin aus Hamburg war zu lesen, die Tafeln seien »die größte soziale Bewegung der 90er Jahre«. [Grußwort von Bundespräsident Horst Köhler, 02.02.2007, aufgerufen am 25.02.2020]
4.
ganzseitige Illustration, Tabelle, Übersicht (in einem Buch)WDG
Beispiele:
mathematische, chronologische TafelnWDG
das Buch enthält 12 TafelnWDG
diese Pflanze ist auf Tafel 10 abgebildetWDG
Zur anschaulichen Gestaltung des Seminars nutze ich die Tafeln 5 und 6 des herausgegebenen Tafelwerkes. [Neuer Weg, 39/24 (1984)]
historisch, Kunst großformatige bildiche Darstellung
Beispiele:
Der Naturalismus einiger Tafeln ist frappierend (Adam und Eva, die Stifter, die beiden Johannes, Teile der Verkündigung), andere Teile wirken altertümlicher (v. a. die Anbetung des Lammes). [Olbrich, Harald (Hg.): Lexikon der Kunst. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 10226]
Der Zweck ist hierbei die Planierung gekrümmter Bretter oder die Erhaltung von Tafeln, die durch Holzschädlinge (Anobien) befallen sind. [Olbrich, Harald (Hg.): Lexikon der Kunst. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 7215]
Die Prinzessin Helena hat inzwischen eine große Tafel an eine Latte gehängt, auf welcher Tafel der rotbärtige Jesus zu sehen, bekleidet mit einem schöngefärbten purpurnen Gewand und mit einer grasgrünen Dornenkrone auf dem Haupt[…]. [Heym, Stefan: Ahasver. Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1983 [1981], S. 89]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Tafel · tafeln · täfeln · Tafelrunde
Tafel f. ‘Brett, Platte, Schreibtafel, langer großer (Speise)tisch, der um diesen versammelte Personenkreis, festliche Mahlzeit’, ahd. tavala, tabul(a) (9. Jh.), mhd. tavel(e) ‘Tafel, Gemälde, (Speise)tisch’, asächs. tāfel, tāfla (auch ‘Würfelbrett’), mnd. tāvele, taf(e)le, tāfel, taffel, mnl. tāfel(e), tāvel(e), taffel(e), nl. tafel sind (der vlat. Aussprache v statt b folgend, vgl. ital. tavola, afrz. table, tavle) entlehnt aus lat. tabula ‘Brett, Spielbrett, Gemälde, Schreibtafel, Verzeichnis, Urkunde, Landkarte, (Wechsler)tisch’. Anlautendes t- im Ahd. deutet auf Entlehnung nach der hd. Lautverschiebung im Unterschied zu früher ins Hd. aufgenommenem ahd. zabal n. (9. Jh.), mhd. zabel ‘Spielbrett, Brettspiel’. Vgl. die Tafel aufheben ‘das Zeichen zur Beendigung der Mahlzeit, zum Aufstehen von der Tafel geben’ (1. Hälfte 18. Jh.), eigentlich ‘die (auf ein Gestell gelegten) Tischplatten nach dem Essen aufheben und wegräumen’. tafeln Vb. ‘an einer Tafel sitzen und festlich speisen, gut essen und trinken’, mhd. tavelen, auch ‘auf dem Brette spielen, durch Anschlagen an eine hölzerne Tafel ein Zeichen geben’. täfeln Vb. ‘(Wände, Decken) mit (Holz)täfelchen verkleiden’, mhd. tevelen; vgl. ahd. tavalōn ‘mit Brettern versehen’ (um 800). Tafelrunde f. s. ↗rund.

Thesaurus

Synonymgruppe
Tafel · ↗Wandtafel
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Esstisch · ↗Tisch  ●  Tafel  geh.
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Tafel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tafel‹.

Zitationshilfe
„Tafel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tafel>, abgerufen am 20.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Taenia
Tael
Taekwondo
Tadschikische
Tadschikisch
Tafelabfall
Tafelapfel
tafelartig
Tafelaufsatz
Tafelberg