Tafelbutter, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungTa-fel-but-ter (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutung

siehe auch Tafelöl

Typische Verbindungen
computergeneriert

fein

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tafelbutter‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Andere Qualitäten und Bezeichnungen als Teebutter, Tafelbutter, Kochbutter und ausgelassene Butter sind nicht zulässig.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1934]
Für Sauerrahmbutter einschließlich gesalzener und ungesalzener Tafelbutter fordert die TGL in 0,01 g, für Süßrahmbutter in 0,001 g negativen Befund für koliforme Keime.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 464
Zitationshilfe
„Tafelbutter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tafelbutter>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tafelbrot
Tafelbirne
Tafelbild
Tafelbesteck
Tafelberg
Täfelchen
Tafelei
Tafelente
Tafelessig
tafelfertig