Tagelied

WorttrennungTa-ge-lied
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Literaturwissenschaft Lied der mittelhochdeutschen Lyrik, das den morgendlichen Abschied zweier Liebenden zum Gegenstand hat

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die erhaltenen drei Minnelieder und fünf Tagelieder gehören in die Frühzeit.
Schröder, W. J.: Wolfram von Eschenbach. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 37514
Alba, Aube, Wächterlied, Tagelied, gehört zu den ältesten, weltlichen Liedgattungen.
Gennrich, Friedrich: Alba. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 28551
Zitationshilfe
„Tagelied“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tagelied>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tagelang
tagein
Tagegeld
Tagedieb
Tagebuchschreiber
Tagelohn
Tagelöhner
Tagelöhnerarbeit
Tagemarsch
tagen